Blog

Das lebendige Altpapier

Dieser freundliche Hinweis begegnet mir am Straßenrand in der Karlsruher Südstadt. Es ist ganz klar, was er mir sagen will, aber irgendwie nicht geglückt. Ist er nur einfach nicht schön oder schon falsch? Bin ich zu streng mit den Wortschöpfern der Karlsruher Entsorgungsunternehmen?

Soll ich mein Altpapier also vor die Frage stellen, wie es am liebsten entsorgt werden möchte? Wird das Produkt „Altpapier“ absichtlich ein lebendiges Wesen? Vielleicht ist das eine Stilfigur, die ich nicht kenne?

Des Wortschöpfers Aufgabe war es, für diesen Hinweis die drei schönen Begriffe „Möglichkeit“, „Altpapier“ und „Entsorgung“ sinnvoll zu kombinieren. Wahrscheinlich wollte er den doppelten Genitiv vermeiden (3 Möglichkeiten der Entsorgung des Altpapiers). Da stimme ich ihm zu. Oder ihm sind lange Wörter zuwider (Altpapierentsorgungsmöglichkeiten)? Ist auch nicht immer optimal. Sind vielleicht sogar die Trennungsstriche derzeit vergriffen? Aber wie wäre es denn mit

3 Entsorgungsmöglichkeiten für Ihr Altpapier

3 Möglichkeiten für die Altpapierentsorgung

3 Möglichkeiten für die Entsorgung Ihres Altpapiers

oder gar

3 Möglichkeiten, Altpapier zu entsorgen

3 Wege, Altpapier zu entsorgen?

In der Karlsruhe Südstadt gibt es keine Papiertonne und keine Altpapiercontainer, womit 1 Möglichkeit der Altpapierentsorgung bleibt. Das ist ok und ich muss mein Altpapier auch gar nicht erst fragen.